|   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
|   Aktuelles   |   Archiv   |  




58. Internationale Tagung für Militärgeschichte vom 21. bis zum 23. Juni 2017 in Potsdam:

Einsatz ohne Krieg? Militär, Gesellschaft und Semantiken zur Geschichte der Bundeswehr nach 1990.

Über ein Vierteljahrhundert nach der Epochenzäsur von 1989/90 ist es an der Zeit, den Ort der Bundeswehr mit ihren Zielkonflikten, Paradoxien und komplexen Aushandlungsprozessen historisch zu verorten.


Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Frage nach den Absichten, den Wirkungen und den Bedeutungen der Auslandseinsätze der Bundeswehr. Hierbei wurde sowohl die Gestalt der bundesdeutschen Streitkräfte verändert als auch der Diskurs über ihren Auftrag im gesellschaftlichen und politischen Umfeld.


In der politischen und öffentlichen Debatte stellte sich wiederholt die Frage nach dem Charakter dieser Einsätze: ob als Friedens- und Stabilisierungsmissionen, als humanitäre Interventionen, als Einsatz in zumindest "kriegsähnlichen Verhältnissen".


Bei dieser Untersuchung sollen geschichtswissenschaftliche und sozialwissenschaftliche Sichtweisen miteinander verknüpft werden. Infolge der Medienumbrüche hinsichtlich der Online-Medien spielen seit den 1990er Jahren Bewegtbilder eine wichtige Rolle für die zeitnahe Militärgeschichte – sowohl als Verarbeitungsinstanzen wie auch als Quellen. Daher wird eine Sektion die mediale Verarbeitung der Bundeswehreinsätze im Filmmuseum Potsdam erörtern. Abgerundet wird die Tagung von einem Zeitzeugenforum mit Soldatinnen und Soldaten unterschiedlicher Dienstgradgruppen und Erfahrungsebenen."


Die Konferenzsprache ist Deutsch.

Es wird ein Dolmetscherdienst zur Übersetzung ins Englische und Französische angeboten.


Zeit: Mittwoch, 21. Juni ab 13.00 Uhr bis Freitag, 23. Juni um 13.30 Uhr


Veranstaltungsorte in Potsdam:


Tagungshotel Seminaris

An der Pirschheide 40

14471 Potsdam


Filmmuseum Potsdam

Breite Straße 1A

14467 Potsdam


Kontakte:


JochenMaurer@Bundeswehr.org

MartinRink@Bundeswehr.org


Anmeldungen zur Tagung werden erbeten bis zum 12. Juni 2017 über ZMSBw Tagungsmanagement:


E-Mail  ITMG@Bundeswehr.org


Telefon: 0331 9714 510


Weitere Informationen zu den Referentinnen und Referenten sowie den einzelnen Vorträgen und Sektionen entnehmen Sie bitte auch dem beigefügten Veranstaltungsflyer.


Ein Anmeldeformular mit ausführlichen Detailinformationen (Stadtführung, Verpflegungskosten, Filmmuseum, etc.) wird Ihnen ab etwa Anfang April auf dieser Seite zur Verfügung gestellt.

Für Angehörige der Bundeswehr ist die ITMG eine im Lehrgangskatalog aufgeführte Veranstaltung, die unter Gültigkeit der entsprechenden Verwaltungsbestimmungen von allen Angehörigen der Bundeswehr besucht werden kann.












Flyer 58. ITMG.pdf
PDF-Download (708 KB)


nach oben
nach oben

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den
Pressesprecher Oberstleutnant Dr. Harald Potempa
(zmsbwpressestelle@bundeswehr.org), Telefon +49 331 9714-400.