|   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
|   Aktuelles   |   Archiv   |  








Zeitzeugenforum, Buchpräsentation und Buchübergabe an die Bundesministerin der Verteidigung, Ursula von der Leyen, in Berlin:

Anlässlich "60 Jahre Bundeswehr" und "25 Jahre Armee der Einheit". Veranstaltet durch ZMSBw und DBwV.

Vor 60 Jahren, am 12. November 1955 erhielten die ersten 101 Freiwilligen der Bundeswehr ihre Ernennungsurkunden.

Dieses Jubiläum war Anlass für das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr und den Deutschen BundeswehrVerband 12. November 2015 ein „Zeitzeugenforum“ abzuhalten.

19 namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie hochkarätige Zeitzeugen beleuchteten bei der Veranstaltung vier Aspekte. Sie ließen in drei moderierten Zeitzeugenpanels den "Kalten Krieg" von 1955 bis 1990, die Armee der Einheit ab 1990 und die Streitkräfte im Auslandseinsatz Revue passieren. Zusätzlich wurden in einer Podiumsdiskussion Ausblicke auf die "Schlagkräftige Bundeswehr 2020" gegeben.

Die jeweiligen Panels wurden durch Impulsvorträge eingeleitet, die kurz die Lage der Streitkräfte zu den jeweils betrachteten Zeiträumen zusammenfassten und so in die Thematik und den betrachteten Zeitabschnitt einführten. Im Anschluss gewährten die Zeitzeugen dann sehr persönliche Einblicke in ihre eigene Geschichte sowie ihre Erlebnisse in und mit "60 Jahren Bundeswehr".

Als abschließender Höhepunkt der Veranstaltung erfolgte nach der Präsentation des Bandes "Die Bundeswehr: Sicherheitspolitik und Streitkräfte in der Demokratie. Analysen, Bilder und Übersichten von 1955 - 2015" durch Christian Thiels die Übergabe des Buches an die Bundesministerin der Verteidigung, Ursula von der Leyen.

(Quelle Bildmaterial: DBwV)



Inhaltsverzeichnis "60 Jahre Bundeswehr".pdf
PDF-Download (105 KB)


nach oben
nach oben

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den
Pressesprecher Oberstleutnant Dr. Harald Potempa
(zmsbwpressestelle@bundeswehr.org), Telefon +49 331 9714-400.